Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


Abendstimmung auf der OstseeAbendstimmung auf der Ostsee

 

Besuch auf der Fähre Kiel - OsloBesuch auf der Fähre Kiel - Oslo

  

GriechenlandGriechenland

 

Ohne Fotografie ist der Moment für immer verloren,
so als ob es ihn nie gegeben hätte.
(Richard Averdon 1923 - 2004)

Das Auge macht das Bild, nicht die Kamera
  (Gisèle Freund 1908 - 2000)

 Skandinavien-Rundreise
 
15. Juli bis 28. Juli 2017

 

unterwegs mit dem Königsklasse-Luxusbusunterwegs mit dem Königsklasse-Luxusbus

 

  

mit der Fähre unterwegs von Kiel nach Oslomit der Fähre unterwegs von Kiel nach Oslo

Zum ersten Mal überhaupt machen wir eine organisierte Reise im Car. Wir sind sehr gut aufgehoben, hat doch dieses Fahrzeug 3er-Fauteuil-Bestuhlung und 90 cm Sitzabstand - eben Reisen mit einem Königsklasse-Luxusbus. Unser Driver und Tourguide Arno betreut uns sehr gut, hat viel Witz und Wissen über Land und Leute. Bei der Ankunft in den Hotels erhalten wir die Zimmerschlüssel immer im Car. Kein Chaos vor der Hotelrezeption.

Ich schätze es, einmal nicht selber am Steuer meines Autos zu sitzen und die Seele baumeln zu lassen.


 

Wenn man eine solche Reise macht, lebt man aus dem Koffer. Jeden Tag geht es weiter und dies schon am Morgen früh, da doch grosse Strecken zurückgelegt werden. Wenn man sich dies schon vor der Reise bewusst ist hat man keine Probleme. Neben exzellenten Hotels hat es auch etwas weniger komfortable Unterkünfte. Aber alle sind für eine Nacht in Ordnung. Die Zimmergrösse ist gerade in den Städten eher bescheiden. Doch das kennt man ja schon von den Städtereisen nach Paris, London, usw. Die Nachtessen in den Hotels (meistens Buffet) habe ich als sehr gut wahrgenommen. Man kann ja auslesen und gewisse Sachen auslassen. Auf dieser Reise hat es sehr guten Lachs gegeben.


 

15. Juli 2017,   1. Tag  (764 Km)

Schweiz - Hannover
Fahrt via Basel, Freiburg i. B., Frankfurt nach Hannover. Wir kommen ohne Stau nach Hannover und übernachten im H4 Hotel, ein modernes Hotel. 

16. Juli 2017,   2. Tag  (270 Km)

Hannover - Kiel - Einschiffung auf die Fähre nach Oslo. Am Morgen geht es nach Kiel wo wir auf die Fähre der Color Line einschiffen. Ein modernes Schiff - so etwas wie eine Kreuzfahrt-Atmosphäre kommt auf. Oslo werden wir am andern Tag gegen Mittag. Die Fahrt ist ruhig, das Wetter zeigt sich von der besten Seite.

Auf der Fähre von Kiel nach Oslo

17. Juli 2017,   3. Tag  (187 Km)

Ankunft in Oslo. In Oslo kommen wir in den Genuss einer Stadtrundfahrt mit einheimischer Reiseleiterin. Anschliessend haben wir noch 2 Stunden Zeit uns auf eigene Faust umzusehen. Eine sehr schöne, lebendige Stadt die im Aufbruch ist. 

Der einzigartige Vigeland Skulpturenpark ist das Lebenswerk des Bildhauers Gustav Vigeland (1869- 1943), mit mehr als 200 Skulpturen in Bronze, Granit und Schmiedeeisen. Vigeland hat auch das Design sowie die architektonische Ausformung des Parks entworfen. Ein äußerst sehenswertes Werk über den Zyklus des Lebens.

Anschliessend Weiterfahrt nach Hamar. Übernachtung im Hotel Clarion Astoria.

Oslo

18. Juli 2017,   4. Tag  (533 Km)

Weiterreise von Hamar nach Lillehammer und Verdal. In Lillehammer besichtigen wir die Olympischen Anlagen mit den Sprungschanzen, wo 1994 die  Olympischen Winterspiele abgehalten wurden.  Weiterfahrt durch das Gudbrandsdalen und via Trondheim nach Verdal. Wir übernachten im Hotel Stiklestad.

Nordwärts in Norwegen

19. Juli 2017,   5. Tag  (630 Km)

Von Verdal geht es weiter nach Bodø. Wir überqueren den Polarkreis nordwärts. Im Polarkreis-Center haben wir einen kurzen Aufenthalt und erreichen via Fauske am Abend die Küstenstadt Bodø. Wir übernachten im Hotel Radisson Blu.

Am Polarkreis

20. Juli 2017,   6. Tag  (132 Km)

Fährüberfahrt von Bodø auf die Lofoten nach Moskenes. Am Nachmittag lernen wir die bizzare, landschaftliche Schönheit der Inselkette auf einer kleinen Besichtiigunstour kennen. Begleitet werden wir von schönem Wetter, was hier nicht immer so ist. Hier übernachten wir im Hotel Scandic in Svolvær (Lofoten).

Überfahrt mit der Fähre auf die Lofoten

21. Juli 2017,   7. Tag  (354 Km)

Von den Lofoten geht es via Versteral nach Nordjosbotn. Die karge Schönheit der dem Festland vorgelagerten Lofoten und Vesteralenketten begleitet uns auf der heutigen Etappe. Über die neue grossartige Tunnel- und Brückpassage "Lofast" erreichen wir trockenen Fusses die Vesteralen und das Festland. Weiterfahrt in den hohen Norden nach Nordkjosbotn. Hier übernachten wir im Hotel Vollan.

auf den Lofoten

      Reiseroute durch Norwegen und Finnland

Rückblick
Es ist eine sehr interessante, schöne Reise gewesen. Dazu hat das stabile Wetter (nur einen Tag Regen auf der Fahrt von Oulu nach Helsinki) sicher auch beigetragen.

Total haben wir 6'022 km im Autobus zurückgelegt und sind ca. 2'000 km mit den Fähren unterwegs gewesen. Ein Hauch von Kreuzfahrtschiff-Atmosphäre. Das Leben aus dem Koffer, am Morgen in der Regel spätestens um 06.00 Uhr aufstehen und bedingt durch die Route überall kurze Aufenthaltsdauer ist bei einer solchen Reise mit dem Bus nicht zu verhindern. Oslo, die Lofoten und Helsinki hätten einen längeren Aufenthalt verdient, wenn das Wetter stimmt.  

22. Juli 2017,   8. Tag  (550 Km)

Nordkjosbotn verlassen wir Richtung Alta zum Nordkap. Bereits in vorgeschichtlicher Zeit wurde Nordnorwegen von Volksstämmen bewohnt, die zahlreiche Spuren hinterlassen haben. Das Museum in Alta ist von 2000 bis 6000 Jahre alten Steinmetzarbeiten umgeben. Auf einigen sind ganze Geschichten und Zeremonien dargestellt. Entlang der wildzerklüfteten Küste erreichen wir am Abend die 307 m hohe Nordkapinsel, die nördlichste Landzunge Europas. In Honnigsvâg beziehen wir das Hotel. Nach dem Nachtessen machen wir uns auf zum Nordkap (ca. 40 km). Zu den Sehenswürdigkeiten zählen u.a. die Skulptur "die Kinder dieser Welt" (kein Bild, zuviel Rummel). In der Nordkaphalle befindet sich eine Höhle, die als Amphitheater genutzt wird und durch das Panoramafenster geniessen wir einen Blick auf das Nördliche Eismeer. Hier herrscht grosser Rummel vergleichbar mit dem Jungfraujoch. In Honningsvâg legen während unseres Aufenthalts mindestens zwei Kreuzfahrtschiffe an. Alle Passagiere werden mit Autobussen zum Nordkap gebracht. Wir haben Glück mit dem Wetter, was hier nicht selbstverständlich ist. Die Sonne scheint, auch noch um Mitternacht. 

Die letzte Etappe nach Honningsvâg (Nordkap), entlang der Küste

Am Nordkap um Mitternacht

23. Juli 2017,   9 Tag  (430 Km)

Wir verlassen die karge Nordkapinsel (Honningsvâg) immer noch bei schönem Wetter. In Karasjok befindet sich der Sitz der norwegischen Samen. Das Freilichtmuseum zeigt uns  Einblicke in die Kultur und Lebensweise der Samen. Über die norwegisch-finnische Grenze erreichen wir in den Weiten von Finnisch-Lapplang den Inarisee, den "Heiligen See der Lappen". Unser Tagesziel ist Saariselkä.
Hier haben wir Begegnungen mit Renntieren die um das Hotel grasen und die Ortstrassen in Beschlag nehmen und nur widerwillig (so scheint es) auf die Seite weichen. Das Hotel Riekonlinna wo wir übernachten gefällt uns sehr, gerne würden wir noch eine zweite Nacht bleiben.

Frei lebende Tiere um das Hotel in Saariselkä

24. Juli 2017,   10 Tag  (490 Km)

Wieder überqueren wir den Polarkreis und erreichen über Rovaniemi Oulu, "die weisse Stadt des Nordens" erreichen. In Oulo nächtigen wir im Hotel Sokos Arina.

Wälder und Seen Finnlands

25. Juli 2017,   11. Tag  (619 Km)

Von Oulo geht es durch die Wälter Finnlands nach Helsinki. Impressionen in Blau und Grün begleiten und auf der Fahrt durch die mittelfinnischen Seenplatte nach Helsinki. Allerdings heute ist der erste Regentag auf dieser Reise und somit die Farben eher grau als blau. In Helsinki steigen wir im 16 stöckigen Hotel Clarion ab, das erst kürzlich eröffnet wurde. Alles ist hochmodern und auf dem Dach hat es ein Schwimmbad. Allerdings sind die Zimmer sehr klein.

Hotel Clarion Helsinki, 16 Stockwerke

26. Juli 2017,   12. Tag  (20 Km)

Am Morgen gibt es eine Stadtbesichtigung mit der finnischen Reiseleiterin Petra. Sie spricht perfekt deutsch und zeigt uns die schöne Stadt wieder bei gutem Wetter. Das Stadthaus , die Uspenski-Kathedrale, den Senatsplatz und die Uni (von aussen) sind sehenswert. Anschliessend haben wir noch 3 Stunden zur freien Verfügung und lernen den Markt am Hafen kennen, wo wir etwas essen. Gegen Abend  Einschiffung auf eine Fähre der Finnlines.

Helsinki

27. Juli 2017,   13. Tag  (70 Km)

Heute sind wir den ganzen Tag auf hoher See. Am späteren Abend treffen wir in Travemünde ein und fahren weiter nach Hamburg. Hier übernachten wir im Hotel Leonardo.

Auf hoher See von Helsinki nach Travemünde

28. Juli 2017,   14. Tag  (840 Km)

Heimreise von Hamburg nach Baden und anschliessend nach Lyssach, wo unser Auto steht. Gegen 23.00 Uhr treffen wir zu Hause ein.